Aktuelles aus dem Pflegezentrum Bethanien

< Bethanien-Bote
08.05.2019 15:11

"Heute pflegen wir!"

Den  internationalen „Tag der Pflege“ am Sonntag, 12. Mai 2019 würdigt das Pflegezentrum Bethanien mit einer von Auszubildenden in der Altenpflege initiierten Fotoaktion die den Titel trägt „Heute pflegen wir!“. Die zehn großformatige Motive umfassende Ausstellung ist vom 12. Mai bis 30. Juni 2019, jeweils von 8 bis 18 Uhr, im Eingangsbereich des Pflegezentrums zu sehen.

Am 12. Mai ist der internationale „Tag der Pflege“ zu Ehren der britischen Krankenschwester Florence Nightingale. Diese wurde am 12. Mai 1820 in Florenz geboren. Nightingale verbesserte die hygienischen Bedingungen, die Pflege und die Ernährung der Soldaten in der damaligen Kriegszeit. In diesem Zusammenhang kam es zu einem erheblichen Rückgang der Toten.

Die Auszubildenden im Pflegezentrum Bethanien hatten zusammen mit der MAV-Vorsitzenden Margarete Föll und der Praxiskoordinatorin Silvia Grunert die Idee, diesen Tag besonders zu würdigen. Sie möchten damit die Tradition am Leben erhalten, ganz nach dem Motto Nightingales: „Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“
Die Idee zu der Fotokampagne kam von den Schülerinnen und Schülern selbst. Die Rollen wurden getauscht: Die Bewohner übernahmen die Pflege, die Altenpflegeschüler waren die Gepflegten. „Die Fotos sollen dazu anregen. darüber nachzudenken, wie die Rahmenbedingungen für Pflegeberufe so gestaltet werden können, dass die heute Pflegenden auch noch in 30 oder 40 Jahren den Beruf gesund und gerne ausüben.“, so äußert sich Praxiskoordinatorin Silvia Grunert. Pflegedienstleiterin Doris Wüstner ließ sich von der Idee ebenfalls begeistern und steuerte viele Slogans zu den ausgestellten Fotos bei.
Auf den ausgewählten Motiven sind Bewohner zu sehen, die die Schülerinnen und Schüler pflegen: eine Injektion verabreichen, Kompressionswickel anlegen oder einfach Essen geben. Die Bewohner haben Dienstkleidung an und die Schüler ein Nachthemd. Dazu benutzt wurden ganz alltägliche Dinge, aber dem Alter der Bewohnerinnen und Bewohner entsprechend – eine Spritze und ein Blutdruckgerät aus damaliger Zeit.
Die Bewohner, die Schülerinnen und Schüler, Praxiskoordinatorin Silvia Grunert und die Fotografin der Kampagne, Birte Stährmann – sonst Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Diak Al-tenhilfe Stuttgart – hatten sichtlich Spaß an dieser Aktion.


Diakonisches Werk Württemberg Logo
Pflegereform Pro Logo